Update Corona-Virus

 

Der Praxisbetrieb ist vorerst weiter für unsere Patienten geöffnet. Wir stehen unseren Patienten, so lange es möglich ist, für jegliche Zahnbelange weiterhin zur Seite. Unsere Praxis arbeitet nach den angemessen hohen Hygienestandards des Robert Koch-Instituts.

 

Selbstverständlich informieren wir uns fortlaufend über den aktuellen Stand der Entwicklungen und passen die Vorgaben ggf. umgehend an.

 

Derzeit ist laut Robert Koch-Institut (RKI) die Übertragung der Viren durch anamnestisch unauffällige, symptomlos erkrankte Patienten bei Einhaltung von den entsprechenden Hygienemaßnahmen nicht möglich. Demnach sind zahnärztliche Behandlungen möglich.

 

Wir arbeiten so lange es unsere Vorräte an Schutzausrüstung zulassen, nach den im Hygieneplan der Empfehlungen der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention vom RKI empfohlenen Vorgaben (Infektionsprävention in der Zahnheilkunde – Anforderungen an die Hygiene).

 

Wir bitten Risikopatienten (ältere Menschen; Patienten mit Herz-Kreislauf- und Autoimmun-Erkrankungen, Erkrankungen des Atmungssystems oder auch von Leber und Niere, Krebspatienten oder Menschen mit einer Immunschwäche) vorab sich mit uns telefonisch in Verbindung zu setzen und unter Abwägung des Risikos und Ihrer Beschwerden in Absprache mit uns ggf. den Termin zu verlegen.

 

Wir müssen auch um Ihr Verständnis bitten, dass wir zum Schutz unseres Praxisteams in der Praxis momentan besondere Maßnahmen ergreifen: Verpflichtendes Händewaschen nach Praxisbetreten, Abfrage von Symptomen, Sitzabstand im Wartezimmer (> 1,5 Meter), keine Begrüßung mit Handschlag, etc.

 

Wir Danken Ihnen für Ihr Verständnis und unserem Team, das uns so toll in diesen Zeiten beisteht!

NOTDIENST

Für Zahnärztliche Hilfe außerhalb unserer Sprechzeiten finden Sie unter notdienst-zahn.de  den nächsten diensthabenden Zahnarzt.

Kariöse Milchzähne?

Auch kariöse Milchzähne müssen umgehend behandelt werden –sonst kann es zu Entwicklungsstörungen des bleibenden Nachfolgezahnes kommen.